xugs 20: Schematron QuickFix (SQF) von Nico Kutscherauer

SQF-Logo

Seit über zwei Jahren können nun Schematron-Entwickler mit Hilfe der Erweiterungssprache Schematron QuickFix (SQF) dem User die Möglichkeit bieten, ihre Fehler mit einem Klick zu korrigieren. Zeit, um einen genaueren Blick darauf zu werfen.

Der Initiator und Hauptentwickler von SQF, Nico Kutscherauer, wird am kommenden Freitag, den 17.11.2017 einen kurzen Überblick über SQF auf dem diesjährigen <markupforum/> anbieten. Wir freuen uns, dass er sich darüber hinaus bereit erklärt hat, das Thema im Rahmen der xugs

am Mittwoch, den 29.11.2017, um 18.30 Uhr

noch einmal etwas ausführlicher zu behandeln.

Im Rahmen unserer User Group wird er Ihnen zeigen, wie die vom W3C-standardisierte Sprache funktioniert und wird Ihnen Anwendungsbeispiele und die zwei existierenden Implementierungen vorstellen: Die Oxygen Basis-Implementierung und das Escali Oxygen Plugin.

Weitere Informationen zu SQF finden Sie auf der SQF-Website oder indem Sie dem SQF Project auf Twitter folgen.

Das Treffen findet wie immer in Raum 204 der Hochschule der Medien in Stuttgart-Vaihingen statt. Im Anschluss an den Vortrag ist ein Tisch im La Bruschetta für uns reserviert.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme und Diskussion,
die xugs-Moderatoren

Advertisements

xugs 19 :: DataMapping am Beispiel Altova Mapforce

am 18.10.2017, zwischen Buchmesse und Markupforum, findet das nächste xugs-Treffen statt.

Thema wird sein: DataMapping am Beispiel Altova Mapforce

Stefan Fisahn (xugs Gründer, Datenjongleur und Mitarbeiter der Firma Perfion) nimmt uns mit in die Welt des grafischen DataMappings und führt uns anhand von Beispielen aus dem Alltag durch folgendes Programm:

  • XML zu XML
  • Excel, CSV, Json,
  • Mehrere Quellen zu einer und umgekehrt
  • Problembehandlungen
  • Standards mappen (BMEcat und Klassifikationssysteme)
  • Code generieren für Prozesse.

Start ist um 18:30 Uhr

Am bekannten Ort: Hochschule der Medien, HdM, Raum 204, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart-Vaihingen

Im Anschluss ist ein Tisch im La Bruschetta für uns reserviert.

Bis dahin!
die xugs-Moderatoren

xugs 18: Formatierung von XML-Daten mit XSL-FO

Kurzfristige Ankündigung für nächste Woche: 16. Mai 2017, 18:30 Uhr.

Manuel Montero Pineda spricht zum Thema Formatierung von XML-Daten mit XSL-FO

XSL-FO (eXtensible Stylesheet Language Formatting Objects) ist eine Norm, welche die Umsetzung von XML-Daten in feste Seitendimensionen ermöglicht. Sie wird zusammen mit XSLT (eXtensible Stylesheet Language Transformations) genutzt um diese Prozesse in einer automatisierten Form ablaufen zu lassen.
Die Workflows und die damit verbundenen Stärken und Schwächen insbesondere im Vergleich zu DTP, werden im Rahmen des Vortrages aufgezeigt.
Anhand eines Beispieles aus der technischen Dokumentation wird anschließend der gesamte Ablauf vom XML-Dokument bis zum fertigen PDF präsentiert.

Bekannter Ort:

Hochschule der Medien, HdM, Raum 204

Nobelstraße 10
70569 Stuttgart-Vaihingen

 

Anschließend wer mag … gemütliches Beisammensein im La Bruschetta.

xugs 17: ONIX – die lingua franca des digitalisierten Buchmarkts

ONIX klingt nach Schmuckstein, bezeichnet in der internationalen Buchbranche aber ein XML-Vokabular zur Beschreibung und Übermittlung von Buchmetadaten. Kai Weber (KNO VA) wird einen Überblick über das ONIX-Ökosystem geben („was kann es ausdrücken?“, „wer definiert es?“, „wie wird es im Markt genutzt?“) und anschließend zentrale Charakteristika der ONIX-Schemas in den Versionen 2.1 und 3.0 vorstellen und
mit Praxis-Beispielen anreichern.

 

Mi, 22.03.2017, 18:30 Uhr

 

Hochschule der Medien – HdM, Raum 204
Stuttgart-Vaihingen

Anschließend wer mag … gemütliches Beisammensein im La Bruschetta.

Wie immer .. offene Veranstaltung … Jede/r Interessierte ist herzlich willkommen.

Herzliche Grüße,
die Moderatoren

xugs 16: data2check – der kostenlose Online-Dienst

 

Mi, 15.02.2017, 18:30

Hochschule der Medien – Stuttgart, Raum 204

Der kostenlose Online-Dienst data2check ist seit November 2016 unter http://www.data2check abrufbar und wurde bereits erfolgreich auf dem Markupforum vorgestellt. Beim Vortrag geht Manuel Montero nun auf Details ein und steht Rede und Antwort.

Mit diesem Tool lassen sich Word-, InDesign und EPUB-Dateien auf ihre Korrektheit prüfen. Word-Dokumente werden auf die Einhaltung von verwendeten Formatvorlagen geprüft. Außerdem kann auf Komponenten, die eine Weiterverarbeitung des Dokuments erschweren (z. B. Textfelder, Bilder, Diagramme, etc.), untersucht werden. In InDesign werden erstellte Absatz- und Zeichenformate, aber auch Konstrukte, welche die Erstellung eines EPUBs aus InDesign heraus unmöglich machen, geprüft.

Nach erfolgter Prüfung können die gefundenen Fehler anhand von Kommentaren im Dokument nachvollzogen werden. Außerdem werden die hochgeladenen Daten als XML-Dateien gespeichert.

Aufgrund dieser Funktionen ist data2chek nicht nur für Mitarbeiter von Verlagen oder technische Redakteure ein nützliches Hilfsmittel, sondern auch für Autoren zur Qualitätskontrolle ihrer Dokumente einsetzbar.

Anschließend wer mag … gemütliches Beisammensein im La Bruschetta.

Wie immer .. offene Veranstaltung … Jede/r Interessierte ist herzlich willkommen.

Herzliche Grüße,
die Moderatoren