xugs 19 :: DataMapping am Beispiel Altova Mapforce

am 18.10.2017, zwischen Buchmesse und Markupforum, findet das nächste xugs-Treffen statt.

Thema wird sein: DataMapping am Beispiel Altova Mapforce

Stefan Fisahn (xugs Gründer, Datenjongleur und Mitarbeiter der Firma Perfion) nimmt uns mit in die Welt des grafischen DataMappings und führt uns anhand von Beispielen aus dem Alltag durch folgendes Programm:

  • XML zu XML
  • Excel, CSV, Json,
  • Mehrere Quellen zu einer und umgekehrt
  • Problembehandlungen
  • Standards mappen (BMEcat und Klassifikationssysteme)
  • Code generieren für Prozesse.

Start ist um 18:30 Uhr

Am bekannten Ort: Hochschule der Medien, HdM, Raum 204, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart-Vaihingen

Im Anschluss ist ein Tisch im La Bruschetta für uns reserviert.

Bis dahin!
die xugs-Moderatoren

Advertisements

XUGS 13: UltraXML

UltraXML™: Unter WYSIWYG-Bedingungen mit XML zu PDF.

Demo anhand aktueller Produktionen.

Möglichkeiten eines Satzprogrammes , das ohne vorherige Transformation beliebige XML-Daten importieren, formatieren und zu hochwertigen PDF-Dateien verarbeiten kann – und während dieses Prozesses XML editieren, validieren und wieder exportieren kann.

Jürgen Efferz und Matthias Wassermann von X1-Publishing

Hochschule der Medien, Raum 204
Mittwoch, 25.02.2015
18.30 Uhr

Anschließend wer mag … gemütliches Beisammensein ins Columbus.

XUGS 12: Indesign und XML in der Praxis

Stefan Göbel zeigt Möglichkeiten und Grenzen der XML-Fähigkeiten von InDesign anhand von Beispielen aus der Verlagswelt. Er stellt best practices für übliche Problemfälle (Metadaten, versteckte Informationen, komplexe Strukturen) und eine einfache Möglichkeit vor, aus “flachen” InDesign-Dokumenten XML zu erzeugen.

Nach dem Fachvortrag gehen wir wie immer zum gemütlichen Beisammensein ins Columbus.

Referent: Stefan Göbel, content-labs

am Mittwoch, 05.11.2014
um 18.30 Uhr

an der Hochschule der Medien in Stuttgart-Vaihingen

Nobelstraße 10
Raum 204

XUGS 10 – Daten schürfen mit XQuery und XSLT

Daten schürfen mit XQuery und XSLT / WebApp rapid prototyping.
Oder: Was wir mit unseren Archivdaten (PDFs und andere Dokumenttypen) noch machen können, außer sie auszudrucken.
Live-Demo; Strukturierte Inhalte gewinnen aus

  • ganzen Websites
  • PDF-Dateien
  • txt-Dateien
  • Indesign-Datein

Zum Einsatz kommt die XML-Datenbank eXist-db mit ihrer besonderen Stärke als XML Werkzeugkasten und WebApp Framework.

Geek-Zusatzprogramm:

  • named entity recognition (NER)
  • text dehyphenating methods.

Es spricht: Pawel Katarzynski
XML-Entwickler

Druckhaus Waiblingen – Unternehmensbereich asim.

07.05.2014, 18.30 Uhr 
Hochschule der Medien in Stuttgart-Vaihingen
Nobelstraße 10
Raum 204

XUGS 8 – Indesign und XML

Bei unserem ersten Termin im neuen Jahr wird es um das Thema „Indesign und XML – der Umgang mit spitzen Klammern im Layout-Programm“ gehen.

Herr Hurler von der Firma primustype wird uns mit Unterstützung der abavo GmbH vorstellen, wie die Antworten auf die folgenden Fragen aussehen:

  • Wie kommen die XML-Daten ins Indesign-Layout,
  • wo liegen die Grenzen der XML-Bearbeitung in InDesign und
  • wie können die XML-Daten wieder aus Indesign exportiert werden.

Gefolgt von Anwendungsbeispielen aus der Praxis.

05.02.2014, 18.30 Uhr 
Hochschule der Medien in Stuttgart-Vaihingen
Nobelstraße 10
Raum 204

Im Anschluss ist wie gewohnt ein Plätzchen im Columbus für uns reserviert.